Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

5 
 Mai 
 
2018

abgelegt in
Gedankenschau

 

Ich wohne in Süddeutschland und wäre für eine deutsch-französische Zwischenform: Zwanghaftes Handgeben (Distanz) der Deutschen und beherzter Wangenkuss (Nähe) der Franzosen in einem.
Zwangsläufig mündet dies in den gehauchten Handkuss.

Von der unbefangenen Art der Franzosen kann man viel lernen und so würde ich (OFF-TOPIC) auch ebenso die Dehnungsvokale mit ihren Akzenten übernehmen, d.h. den Vokalen gleichfalls Küsschen geben: der Saal, der Wal, die Wahrheit, das Mahl —> der Sál, der Wál, die Wárheit, das Mál. Und das ist jetzt ernstgemeint! Strengorthodoxe Ortografie-Verfechter dürfen mich jetzt regalweise mit ihren Dudenausgaben steinigen…

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.