Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

19 
 Februar 
 
2017


 

Daseinsdeutung in antiken Mythen

“Es wäre Prometheus der Vorläufer des Mannes aus Nazareth. Ein Ringen um die Vermenschlichung Gottes.” E.D. Um die antiken Götter Prometheus, Zeus oder Sisyphos ging es in dem Vortrag, den der Theologe und Psychoanalytiker Eugen Drewermann im gut besuchten Theater Bremen gehalten hat.
Darin spürte der bekannte Kirchenkritiker essenziellen Fragen des Lebens nach. Wie bewältigen wir unsere Ängste und wie meistern wir persönliche Schicksalsschläge? Die Veranstaltung knüpfte an das jüngste Buch Drewermanns “Grenzgänger. Rebellen, Frevler und Heroen in antiken Mythen“ an. Darin beschäftigt er sich mit der Frage: Was kann man von den antiken Göttern und Helden für das heutige Leben lernen und welche psychoanalytischen Hintergründe besitzen die Erzählungen? (nordwest radio, Dez. 2015)

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.