Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

31 
 Mai 
 
2008


 

DICHTUNG Johann Wolfgang von Goethe
LESUNG Christian Brückner
BEREITSTELLUNG wortlover


 

Kein Wesen kann zu Nichts zerfallen!
Das Ew’ge regt sich fort in allen,
am Sein erhalte dich beglückt!
Das Sein ist ewig: denn Gesetze
bewahren die lebend’gen Schätze,
aus welchen sich das All geschmückt.

Das Wahre war schon längst gefunden,
hat edle Geisterschaft verbunden;
das alte Wahre, faß’ es an!
Verdank’ es, Erdensohn, dem Weisen,
der ihr, die Sonne zu umkreisen,
und dem Geschwister wies die Bahn.

Sofort nun wende dich nach innen,
das Zentrum findest du dadrinnen,
woran kein Edler zweifeln mag.
Wirst keine Regel da vermissen:
denn das selbständige Gewissen
ist Sonne deinem Sittentag.

Den Sinnen hast du dann zu trauen,
kein Falsches lassen sie dich schauen,
wenn dein Verstand dich wach erhält.
Mit frischem Blick bemerke freudig,
und wandle sicher wie geschmeidig
durch Auen reichbegabter Welt.

Genieße mäßig Füll und Segen,
Vernunft sei überall zugegen,
wo Leben sich des Lebens freut.
Dann ist Vergangenheit beständig,
das Künftige voraus lebendig,

Der Augenblick ist Ewigkeit.
Und war es endlich dir gelungen,
und bist du vom Gefühl durchdrungen:
Was fruchtbar ist, allein ist wahr;
du prüfst das allgemeine Walten,
es wird nach seiner Weise schalten,
geselle dich zur kleinsten Schar.

Und wie von alters her im stillen
ein Liebewerk nach eignem Willen
der Philosoph, der Dichter schuf,
so wirst du schönste Gunst erzielen:
Denn edlen Seelen vorzufühlen
ist wünschenswertester Beruf.

0
 
 

5 Kommentare zu “Vermächtnis”

  1. Bjoern sagt:

    Nur, daß mir dieser Quadflieg nicht gefällt. Findest Du seine Sprache nicht leicht ‘wichtig-wichtig-Theater’artig?
    Finde G-Man gewinnt, wenn man schlichter liest (imho).

    Hallo, Björn,
    nunja, Quadflieg ist sicherlich -wie Vieles im Leben- für vereinzelte Hörer gewöhnungsbedürftig.
    Siehe auch http://www.literatourseite.de/?p=330.
    Quadlieg kommt eben aus der Theaterecke und dementsprechend betont er auch seine Texte.
    Wer das Theat(er-)ralische liebt, ist aber bei diesem Künster -für mein Geschmacksempfinden- gut aufgehoben.

    Viele Grüße,
    Ralph

    0
  2. Sabine sagt:

    Welch ein Kleinod, diese Seite aus den Tiefen des weltweiten Netzes.

    Hallo Ralph,

    in der Tat – es klingt schön pathetisch theatralisch.
    Ich musste mir allerdings Kopfhörer aufsetzen, denn die Rasenmähermotoruntermalung passte wirklich nicht dazu.

    Es grüßt dein neuer Besucher
    Sabine

    Hallo Sabine,

    herzlich willkommen auf meinem Seite und vielen Dank für deinen Kommentar.

    Welch ein Kleinod, diese Seite aus den Tiefen des weltweiten Netzes.
    Naja, es gibt weitaus bessere 😉
    Im übrigen ist es aber auch nicht mein Anspruch “besser” zu sein als andere, sondern nur so zu sein wie ich bin.

    Ich musste mir allerdings Kopfhörer aufsetzen, denn die Rasenmähermotoruntermalung passte wirklich nicht dazu

    Du solltest deinen Nachbarn verklagen 😉

    Viele Grüße,
    Ralph

    0
  3. Bjoern sagt:

    Unbedingt. Ich bin einfach kein Freund des Theatralischen. Aber in dem Genre – ist Quadflieg ein sehr guter.

    Des einen Freu(n)d, des andern Leid 😉

    0
  4. Sabine sagt:

    …. Im übrigen ist es aber auch nicht mein Anspruch “besser” zu sein als andere, sondern nur so zu sein wie ich bin. ….

    Eben drum.
    🙂

    Liebe Grüße an den der du bist
    von
    Sabine

    Liebe Grüße an den der du bist
    Danke und Grüße zurück an den, der auch du bist 😉

    0
  5. Schlunz sagt:

    Geniales Gedicht, ich kannt’ es noch nicht…

    Immer wieder schön, hier zu verweilen.
    Danke!

    Hallo Schlunz,
    danke! 🙂

    Entschuldige bitte, dass ich jetzt erst antworte.
    Irgendwie hatte ich deinen Kommentar übersehen bzw. -stressbedingt- nicht die Zeit dazu gefunden, darauf zu antworten.
    Vielen Dank übrigens auch für den Link von deiner sehr (!) informativen, künstlerisch gelungenen Seite auf diesen Artikel.

    LG,
    Ralph

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.