Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

3 
 September 
 
2012

abgelegt in
Jürges, Holger
Schlagwörter

0

 

 

Einsam, hier an des Waldes Saum,
sitzt du, umsäumt von dieser Pracht;
in sonngeflutet goldnem Raum
sich wiegen Felder, Wiesen sacht.

Kein Beifall, noch Eroberung
für dein so tief geliebtes Land; –
der blauen Blum’ Erinnerung
füllt nicht mal einen blassen Rand.

Wo sie laut und dumpf erklingt,
des Lebens Alltagsmelodie,
man bei Weib und dunklem Weine singt:
Geist, traute Natur, vergisst du nie.

 

Textdichter Holger Jürges
Lesung Holger Jürges
Bereitstellung wortlover

0