Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

13 
 Dezember 
 
2015


 



Komposition: Maurice Duruflé



 

Notre Père qui es aux Cieux,
Que Ton nom soit sanctifié,
Que Ton règne vienne,
Que Ta volonté soit faite,
sur la Terre comme au Ciel.
Donne-nous aujourd’hui notre pain de ce jour,
Pardonne-nous nos offenses,
comme nous pardonnons à ceux
qui nous ont offensés.
Et ne nous soumets pas à la tentation,
Mais délivre-nous du Mal.
Vater unser, der du bist in den Himmeln,
Dein Name werde geheiligt,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe,
auf der Erde wie im Himmel.
Gib uns heute unser täglich Brot,
vergib‘ uns unsere Beleidigungen,
wie wir vergeben auch jenen,
die an uns schuldig geworden sind.
Und unterwerfe uns nicht der Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.

 
 
25 
 August 
 
2012


 

DICHTUNG Paul Celan
BEREITSTELLUNG Lizy X


 

Ich kann Dich noch sehn: ein Echo,
ertastbar mit Fühl
wörtern, am Abschieds
grat,

Dein Gesicht scheut leise,
wenn es auf einmal
lampenhaft hell wird
in mir, an der Stelle,
wo man am schmerzlichsten Nie sagt.