Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

30 
 März 
 
2012

abgelegt in
Gedankenschau

 

Der USB-Stick (zu deutsch: “USB-Stöckchen”) ist jene legendäre Errungenschaft unserer Väter, auf der allerlei Glückseligkeiten Heimat findet:
Bilder, Filme, Lieder, Texte… kurzum: der wohldufte Blumenstrauß oft intimer Informationen.

Der Austausch dieser digitalisierten Kostbarkeiten erfolgt nicht selten über den USB-Port (zu deutsch: “USB-Hafen”),

Fern auf der Rhede ruft der Pilot, es warten die Flotten,
die in der Fremdlinge Land tragen den heimischen Fleiß,
andre ziehn frohlockend dort ein, mit den Gaben der Ferne,
[…]

aus: “Der Spaziergang” (Friedrich Schiller)

Zuweilen versagt aber Windows bei der Erkennung des “USB-Stöckchens” und man täte vielleicht gut daran, diesem Betriebssystem an einer Hundeschule ganz elementare Befehle beizubringen, wie z.B.: “Hol’ das Stöckchen!” (lies den USB-Stick!) oder “Sitz!” (runterfahren!).
Bei klassischen Konditionierungsmethoden dürfte das kein Problem darstellen.

0