Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

30 
 September 
 
2012


 



Klassisches Schach (8×8 Felder) vs. Super-Schach (10×8 Felder)


Möge das klassische Schach mir verzeih’n, das einst ich es verschmäht’ als
Matrix geistiger Inhalte. Herrlich frommte des Janus’
Gangart, weithin erstreckte sich auch der Figuren Terrain. Und
jedem Vokal – sowohl kurz als auch lang ausgesprochen – ward eine
Linie zuteil, die korrespondierend in gedachter Verwandtschaft
mit den fünf Elementen stand. Doch auch jenes verwarf ich…

0
 
 
9 
 Januar 
 
2012

Schlagwörter

0

 


☰ Kraft | Himmel, Vater
☱ Offen | Sumpf, jüngste Tochter
☲ Strahlung | Feuer, mittlere Tochter
☳ Beben | Donner, ältester Sohn
☴ Boden | Wind, älteste Tochter
☵ Schlucht | Wasser, mittlerer Sohn
☶ Bund | Berg, jüngster Sohn
☷ Feld | Erde, Mutter

 

Bereitstellung SiddiArt

0
 
 
8 
 Januar 
 
2012


 

“Glücklicher Frühling des Geistes,
da die Vernunft noch träumte,
und der Traum dachte,
da Wissenschaft und Poesie
die beiden Flügel der menschlichen Weisheit waren.”

 

 
Im oben erwähnten Zitat und weiteren Denkansätzen des Empedokles drängen sich mir unweigerlich Analogien zum Schachspiel auf:

Empedokles Schachspiel
“…da Wissenschaft und Poesie die beiden Flügel…” → Wissenschaft (Königsflügel)
→ Poesie (Damenflügel)
Zurückführung alles Seienden auf eine grundlegende Mannigfaltigkeit
von vier Elementen:
Feuer, Erde, Wasser, Luft bzw. die Beschaffenheiten heiß, trocken, feucht, kalt.
Die vier Elemente sind „Wurzelgebilde“ (rhizomata).
Erweiterung der 4-Elemente-Lehre um die 5-Elemente-Lehre.
Eine Mischung der Elemente und kreative Zusammensetzung ergeben die Stoffe. → Elemente: Wasser (A- und B-Linie), Holz (C- und D-Linie)
→ Elemente: Feuer (E- und F-Linie), Erde (G- und H-Linie)
0