Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

20 
 Februar 
 
2019


 

DICHTUNG Rainer Maria Rilke
LESUNG Iris Berben
BEREITSTELLUNG LYRIK & MUSIK



Mir ist, als ob ich alles Licht verlöre.
Der Abend naht und heimlich wird das Haus;
ich breite einsam beide Arme aus,
und keiner sagt mir, wo ich hingehöre.

Wozu hab ich am Tage alle Pracht
gesammelt in den Gärten und den Gassen,
kann ich dir zeigen nicht in meiner Nacht,
wie mich der neue Reichtum größer macht
und wie mir alle Kronen passen?

 
 
8 
 Januar 
 
2019


 

DICHTUNG Johann Wolfgang von Goethe
LESUNG Will Quadflieg
BEREITSTELLUNG wortlover



Des Maurers Wandeln,
Es gleicht dem Leben,
Und sein Bestreben,
Es gleicht dem Handeln
Der Menschen auf Erden.

Die Zukunft decket
Schmerzen und Glücke
Schrittweis dem Blicke;
Doch ungeschrecket
Dringen wir vorwärts

Und schwer und ferne
Hängt eine Hülle,
Mit Ehrfurcht, stille
Ruhn oben die Sterne
Und unten die Gräber.

Betracht‘ sie genauer
Und siehe, so melden
Im Busen der Helden
Sich wandelnde Schauer
Und ernste Gefühle.

Doch rufen von drüben
Die Stimmen der Geister,
Die Stimmen der Meister:
Versäumt nicht zu üben,
Die Kräfte des Guten!

Hier winden sich Kronen
In ewiger Stille,
Die sollen mit Fülle
Die Tätigen lohnen!
Wir heißen euch hoffen.

 
 
24 
 Februar 
 
2018


 

Ibykus
griechischer Sänger aus Rhegium

 

Musik
MVMB & Ticon – Something Sleeps Inside Us

[ Bemerkung zum Text ] [1] Ich distanziere mich explit zu Bezügen aus meinem privaten Umfeld,
die rein zufällig wären.

Zum Kampf der Wagen und Gesänge,
der auf Corinthus Landesenge
der Griechen Stämme froh vereint,
zog Ibykus, der Götterfreund.

Ihm schenkte des Gesanges Gabe,
der Lieder süßen Mund Apoll,
so wandert‘ er, an leichtem Stabe,
aus Rhegium, des Gottes voll.

[…]

Schon winkt auf hohem Bergesrücken
Akrokorinth des Wandrers Blicken
und in Poseidons Fichtenhain
tritt er mit frommem Schauder ein.

aus: „Die Kraniche des Ibykus“ [2]von Friedrich Schiller

 

Isthmus‘ heiliger Götterhain

Zarter Stämmchen Moosgeschmeid
süßer Rinde Harzgeträuf
berger Äste Friedenshort
reger Zweige Föhngestreich
webend‘ Blätter Trostgeflüster
lichter Kronen Wogensang

meiner Laute [3]Stimme und Instrument zugleich Silberklang.
→ zu Mnemosynes Geleit
Pygmalions Werkstatt

Fußnoten   [ + ]