Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

8 
 August 
 
2011

abgelegt in
Hexameter

 

Fiel’ mir das Los zwischen heiterem Spiel der süßen Betörung
und dem wilden Orkan der stürm’schen Begeist’rung, so wählte
unschwer ich dieses: Eher von dir, Kalliope, die stumm er-
blasste Lippe ins Morgenschön deines Gesanges getaucht, mit
webendem Handstreiche mir des Herzens Saiten gerühret,
als von dir, Zephyr, Brust bedränget, im Busen geschwängert!

0
 
 
23 
 Mai 
 
2011

abgelegt in
Hexameter

 

Musenkind, wende den Blick, den enttäuschten, hinweg vom Gebilde
menschlichen Werkes: der heillosen Städte gar scheues Gewimmel,
aller Künste verwirktes Erlösungswerk an dem verirrten
Geiste des Menschen. Noch heute gelüstet es Adam nach Weisheit,
greift mit vermeintlichem Witz nach der göttlichen Allmacht. Nach Frieden
sehnend vermag ihn nichts zu besänftigen, rastlos in seinem Geschicke [1]Getriebe.

Strebe, zerriebene Seele, indes zur Heimstatt beseelter
Wesen, dem Bund lichter Sterne, bestürm’ sie, zur Feier geladen!
Was dir das Erdreich versagt, wird dorten mit Freuden gereicht.

0

Fußnoten[+]