Schlagwort-Archive: vier Elemente

Theodor Fontane (81)

https://www.youtube.com/watch?v=kukc4-kRM0s
Lutz Görner lädt uns zu einer literarischen Reise ein
  Was nur fehlte (1:21)Theodor Fontane (1819 – 1898) Wenn Andre Fortunens Schiff gekapert,Mit meinen Versuchen hat’s immer gehapert,Auf halbem Weg’, auf der Enterbrücke,Glitt immer ich aus. War’s Schicksalstücke?War’s … Weiterlesen
Veröffentlicht unter 12 → Realismus, Fontane, Theodor, Lyrik für alle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die SinnesUhr (2)

"Glücklicher Frühling des Geistes,da die Vernunft noch träumte,und der Traum dachte,da Wissenschaft und Poesiedie beiden Flügel der menschlichen Weisheit waren."
   Im oben erwähnten Zitat und weiteren Denkansätzen des Empedokles drängen sich mir unweigerlich Analogien zum Schachspiel auf:
EmpedoklesSchachspiel
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Aufzeichnungen & Notizen, Die SinnesU(h)r, Mythologie des Schachspiels | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar