Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

12 
 Mai 
 
2012

abgelegt in
Christentum | Gedankenschau

 

Homosexualität sei in manchen christlichen Kreisen eine durchaus “heilbare Krankheit”, eine Sache für den Exorzisten.

Klingt eher nach einem Anhänger irgend einer fundamentalistischen Freikirche, der in einer surrealistischen Parallelwelt durch vermeintlich bibelkonstruierte Denkkategorien sich leiten lässt bzw. meint, es zu tun.

Ich würde mit Bibelstellen kontern, z.B. “Die Frau sei zwar untertan dem Manne, aber die Männer sollen ihre Frauen lieben wie Jesus die Gemeinde”. Also nix mit Züchtigung.

Jonathan und David, der spätere König Israels (aus dessen Geschlecht auch Jesus entstammte), waren durchaus Freunde, man mutmaßt, dass die Beziehung aber auch tiefere Dimensionen annahm.

Man muss den Beelzebub mit dem Beelzebub austreiben.

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.