Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

21 
 März 
 
2009

abgelegt in
Freie Rhythmen
Schlagwörter

0

 

So nimm dahin
das Kleinod meiner Gunst,
doch gewahre …

Stets war’s der Mammon, der herzvergiftend
mit prallen Segensgaben reizbedüftend
des Judas treuen Busen matten ließ,
vom hohen Marmorsockel feindisch stieß
des werten Freundes Büstenbild.

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.