Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

17 
 September 
 
2020

abgelegt in
Gedankenschau

 

Einjeder wird von der Natur, Gott oder – um mit Goethe zu reden – von der “All-Natur” mit Talenten ausgestattet, die es für die Gemeinschaft in die Gemeinschaft einzubringen gilt.

Vielleicht müssen wir einmal nicht Rechenschaft über die Dinge ablegen, die wir getan haben, sondern über die Dinge, die wir nicht getan haben.
Dass wir eben nicht jene besagten besonderen Fähigkeiten eingesetzt haben und unsere Pfunde vergraben haben.

Ich denke, man sollte nicht seine Dienste verrrichten, sondern seine eigentliche Aufgabe er-FÜLLEN, seinen Platz aus-FÜLLEN.

In welchem Bereich bin ich besonders gut?
Oder erledige ich tagtäglich nur die Dinge, die andere genauso gut oder vielleicht noch besser machen können?
Erledige ich nur die Dinge, in denen ich (durch andere) ersetzt werden kann bzw. könnte.

0
 
 
17 
 September 
 

abgelegt in
Gedankenschau | Informatik | Python

 
0
 
 
13 
 September 
 
2020

abgelegt in
Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

0