Archiv der Kategorie: Fromm, Erich

Haben und Sein

https://www.youtube.com/watch?v=lu-DcwFkylU 
Liebe ist weder Selbstverlust noch Selbstverzicht noch Selbstbesetzung und schon gleich garnicht Abhängigkeit, Unterordnung [...].Liebe ist etwas Zukommendes, das im Geben, Teilen und Mitteilen als Geschenk erfahren wird.
Quelle: Lycaeum … Weiterlesen
Veröffentlicht unter Fromm, Erich, Gedankenschau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tiefenschicht einer Beziehung

[...]Noch ein anderer häufiger Irrtum ist in diesem Zusammenhang zu erwähnen, nämlich die Illusion, Liebe bedeute notwendigerweise, dass es niemals zu Konflikten komme.Genauso wie Menschen gewöhnlich meinen, Schmerz und Traurigkeit müssten unter allen Umständen vermieden werden, so glauben sie auch,
Weiterlesen
Veröffentlicht unter → Notizen (Dunkelwald), Fromm, Erich, Gedankenschau | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wahrung der Integrität

ImGegensatz zur symbiotischen Vereinigung [sei es Sadismus oder Masochismus] ist die reife Liebe eine Vereinigung, bei der die eigene Integrität und Individualität bewahrt bleibt. [1]Erich Fromm: Die Kunst des Liebens.Liebe als Antwort auf das Problem der menschlichen Existenz.S.33.
In der
Weiterlesen
Veröffentlicht unter → Notizen (Dunkelwald), 14 → Stilpluralismus, Dunkelwald (Fragment), Fromm, Erich, Hesse, Hermann | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar