Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

17 
 Dezember 
 
2017

abgelegt in
Mnemosynes Geleit | Vorwort

 

Als nun, wer es auch war von den Göttern, das wirre Gemenge
so zerteilt und geschieden und dann zu Gliedern geordnet.

aus: „Die Metamorphosen“ von Ovid

Nur die (Ur-)Stoffe [1]Bausteine seh‘ ich getürmt, aus welchen das Leben
keimet, der rohe Basalt hofft auf die bildende Hand.
 
[…]
 
Und das Gleiche nur ist’s, was an das Gleiche sich reiht.
Zeichen seh‘ ich gebildet, der Wörter stolze Geschlechter
ziehn in geordnetem Pomp vornehm und prächtig daher.
Regel wird Alles, und Alles wird Zeichen [2]Original: Wahl, frei übersetzt: arbiträres Zeichen in einem Symbolsystem und Alles Bedeutung.

adaptiert von: „Der Spaziergang“ von Friedrich Schiller


Der Ver-zeich-nisbaum [3]Yggdrasil

Fußnoten   [ + ]

 
 
13 
 Dezember 
 
2017


 

Nur, dass die Sagen des Altertums ein klein wenig älter sind als das alte Testament 😉
Wer dann wohl von wem abgeschrieben hat ?!

Es wurde nicht kopiert, sondern nur weitergereicht die menschliche Erfahrung und angepasst, eingebettet in die jeweilige Kultur, zu allen Zeiten schon…

 
 
12 
 Dezember 
 
2017

abgelegt in
Gedankenschau

 

… wie schön sind deine Blätter!