Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

7 
 Januar 
 
2023

abgelegt in
Shared Reading
Schlagwörter

0

 

Hörst du,
wie die Abendglocke tönt
und mit mildem, frohem Schalle
uns den Ruf zum Herzen trägt?

… nach des Tags
geschäftiger Zerstreuung
nun zur stillen Einkehr lädt?

Doch nicht zur Predigt,
dem ernsten Wort der Textverlesung,
wo ein Mund spricht und viele Ohren lauschen…

… und jedes schallgeblieb‘ne Wort
sich kühn versteigt
ins hehre Reich erhoffter Himmel?

Fürwahr,
und dort zumeist verharret!

Nicht niedersteigt zu irdischer Behausung,
des Herzens heiligem Bezirk,
der sinnlichen Erfahrung!

Denn nur im traulichen Gespräche,
im Austausch der Gedankenschau,
entzündet sich persönliche Bedeutung,
Laternenschein auf dunklem Erdenpfad!

Gewiss, nur im Erfahrungsschatz
des eigenen Erlebten
tut sich die inn‘re Wahrheit
für jeden Suchenden erst kund,
tauscht sich die ew‘ge Nacht der Wirren
in der Erkenntnis Tagerwachen!

So lass‘ uns wallen nun
zur freudigen Versammlung
gesprächsgeneigter Geister!

Und prüfen mit gar forschem Blick
der irdischen Erscheinungen
verborgener Gesetze…

… erfühlend ihrer Offenbarung!

Wohlan!

________________________________________________________
Bildquelle:
https://creazilla.com/nodes/3154064-books-clipart

 
 
22 
 November 
 
2022

abgelegt in
Christentum

 

Im Kontext “Evolution” sind die paar Jahrtausende kein wirklicher Zeitraum.
Es ähnlich so, als stelle jemand sein Bier in den Kühlschrank und glaube, es wäre nach 2 Minuten gekühlt.

Maranatha
Du bist auch so ein Kontext Du …..

@Maranatha Maranatha = Der Herr kommt bald?
Ist mir aus meiner aktiven bis sehr aktiven Kirchenzeit noch ein Begriff, habe aber mittlerweile mit dem Bodenpersonal Gottes abgeschlossen, insbesondere mit deren Nichtdulden anderer Meinung, meist in beleidigender Weise.
Dein Kommentar im Kontext “Kreativist” leuchtet mir daher ein und aktzeptiere ihn als Deine Meinung, aber eben nur als Deine Meinung.
Für mich impliziert “Evolution”, dass diese durchaus von Gott initiert wurde, das eine also das andere NICHT ausschließt.
Dieser lang angelegte Plan Gottes entspricht nicht weniger seiner Größe und Stärke.
Unseren Dialog habe ich auf meiner Webseite festgehalten (Rubrik “Christentum”) und ist somit für mich abhakt.
Die Reise geht weiter…

P.S.: Kleiner Tipp für die Zukunft: Tiefnächtliche Kommentare sind meist nicht gut.

 
 
11 
 November 
 
2022

abgelegt in
Filme | Vorischt, Falle!

 

Die etwas ältere Dame, die den 500-DM-Schein wechselt, ist keineswegs naiv oder leichtgläubig, sie ist einfach nur vertrauenswürdig.
Vertrauenswürdigkeit ist bei dieser Frau, die die Nachkriegsjahre und den damaligen notwendigen Zusammenhalt miterlebt hatte, wohl selbstverständlich und NORMAL.
Für die nachfolgende Generation ist dieses “Urvertrauen” in den Mitmenschen meist nicht mehr nachvollziehbar.
Vielleicht ist “Vertrauenswürdigkeit” auch ein Generationenbegriff…