Aktaion

Die verschollene Fracht

Nacht deckt schon
der lichten Ufer Sonnesang.

Perläugig träumen die einsamen Sterne ihr Antlitz
in den schweigsamen See.

Nur ein silberner Streif mondscheuer Welle
flüstert entsunk’nes Geheimnis.

Schwankend treibet der Sinne Kahn nun dahin.
→ zu Mnemosynes Geleit
Pygmalions Werkstatt
0

Ariel


Deckengemälde im Festsaal
des Wittumspalais der Herzogin Anna Amalia
((Quelle: Klassik Stiftung Weimar))

 

Der Luftgeist
Ariel


 
MUSIK
Felix Mendelssohn Bartholdy ((Violin Concerto – I. Allegro, Op. 64))


Anmutig:
» Sind Sie Vogelfreund, mein Bester,
und sorgten väterlich mit dieser Stange
für einen Halt zum Bau der Schwalbennester? « (( aus: “Cyrano von Bergerac” von Edmond Rostand ))


 


Dem Lüftebezwinger (( dem erdgeborenen Lüftebezwinger // Himmelsstürmer ))

So steig’ doch hernieder
vom dunstgestad’nen ((dunstgestad’nen)) Ätherblau ((Wonneblau, Träumerblau))
stets kreisender Gedankenschau,
des wolken Worts Gestaltenbau ((der Wolken Spiel Gestaltenbau))
durch heit’ren Geistes Winde milden Widerstreit.

Und neig’ dein Gefieder
hinab zur sich’ren Erdenfeste,
befleißender zum Vogelneste
im traulich heimischen Geäste
der deiner nunmehr zu bewohnten ((gefußter)) Wirklichkeit.

Erfreu’ dich wieder
nie müder Lieder ((ätherisch-himmlisch; Lider: irdisch, erdgebunden))
nach sphärischer Reise
im irdischen Kreise!
→ zu Mnemosynes Geleit
Pygmalions Werkstatt
0

Auroras Blumenhand

Die Rosenfingrige (( die rosenfingrige Göttin der Morgenröte (Homer) ))

Seit angedenk,
oh Schwester des ersten Lichts,
wiesest du treu mit samtwolk’ner Blütenstreu
goldsäumend stets den nachtwelken Sternenpfad
dem Himmelsbruder ((Helios mit seinen Flammenrossen
Der Sonnengott Helios mit seinen Flammenrossen)) dein,
dass im Unendlichen
er auch vollende den ewigen (( wankenden )) Sphärenlauf.

Lenke denn nun
meinen Blick matten Scheins
in der Erdennacht Fremde
– Sterne sprossend –
hinan zum Leitbild weilender Schöne!

inu sepala
floro roza
 
inu sepalu
floro dispersi

→ zu Mnemosynes Geleit
Eherne Welt
0