Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

25 
 Dezember 
 
2017


 

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere darauf auszudrücken.

Khalil Gibran

Ob dies auch für Verzeichnisbäume gilt, gipfeln und streben doch diese zur höchsten Ebene, die zugleich das Wurzelverzeichnis bildet?

Es sind die Dateien/Daten [1]„Alles ist eine Datei“ (Unix-Philosophie) , die die Leere ausfüllen und Sinn verleihen wie Blätter und Früchte, das hölzerne Gerippe schmückend.

Quelle: WikiPedia

Fußnoten   [ + ]

 
 
16 
 Januar 
 
2017

abgelegt in
Gibran, Khalil | Zitate

 

Wo finde ich den Menschen, der von der Einsicht anstatt von Trieben und bloßer Gewohnheit geleitet wird?

Khalil Gibran

 
 
23 
 Dezember 
 
2016


 

Ich wünsche erholsame Feiertage 2016, das Jahr neigt mählich sich dem Ende.

Müde bin auch ich indessen in den letzten Monaten geworden der nie endenden Monologe, der steten Gedankenumwälzung, der Wirrungen und Irrungen, der Ernüchterung hinsichtlich der entromantisierenden Ersetzbarkeit der eigenen an sich arbeitenden Seele durch passgenauere Verhaltensmuster.
Und gewiss, Fehler wurden auch gleichfalls von mir begangen.

Trotz allem darf ich keine Klage führen.
Das Jahr 2016 (und 2015) war ein sehr ereignisreiches, prägendes Jahr, mitunter auch ein desillusionierendes, doch der Preis für die Wahrheit (Realität) war seit jeher hoch, mitunter sogar sehr hoch.