Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

20 
 Januar 
 
2020

abgelegt in
Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

Sollte ich doch von Arrays [x,5] zur Speicherung der Aspekte der 5 Elemente abrücken und lieber auf die „Fields“ einer Eintragsliste vertrauen?
Ich würde die „Fields“ dann zweckentfremden und z.B. den Autor (field „author“) dem Element „Erde“ zuordnen.
Der Titel (field „title“) könnte dann dem Elemente „Feuer“ zugeordnet werden.

Ein Array ist letztlich eine Datenstruktur für Programmiersprachen, während eine Bibliothek sowohl semantisch als auch charakterlich dem „Universellen Verzeichnis“ (principi universala) entgegenkommen würde.

Jeder Gedanke wird wie ein eigenes Buch behandelt?

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.