Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

15 
 März 
 
2016


 

 

Vier Elemente, innig gesellt,
Bilden das Leben, bauen die Welt.
Preßt der Citrone saftigen Stern!
Herb ist das Lebens innerster Kern.
Jetzt mit des Zuckers lifterndem Saft
Zähmet die herbe, brennende Kraft!
Gießet des Wassers sprudelndem Schwall!
Wasser umfänget ruhig das All.
Tropfen des Geistes gießet hinein!
Leben dem Leben giebt er allein.
Eh’ es verdüftet, schöpfet es schnell!
Nur wenn er glühet labet der Quell.

 

Textdichter Friedrich Schiller
Musik Franz Schubert
Tenor Peter Schreier und Horst R. Laubenthal
Bariton Dietrich Fischer Dieskau
Klavier Gerald Moore

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.