Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

9 
 Februar 
 
2008


 

Ewigen Dank entrichte ich hier dem Badner Verband des
Schachs, der stets detailliert -allen Spielern zur Freud‘-
ohne Verzug, der Verbandsrunde neuesten Stand publizieret:
Wofür ich Stunden gebraucht wirkt nun ein einziger Link!

Dank auch Hans-Jürgen, dem Schriftführer uns’res Vereins,
ohne Unterlass führt fleißig die Feder auch er.

 
 

3 Kommentare zu “Streut Rosen!”

  1. Bjoern sagt:

    Das ist ja sehr schön. Wir sollten uns auf gameknot.com zum Spielen verabreden (spiele allerdings nur Blitz).
    Schönes Wochenende

    Lieber Björn,
    danke 😉
    Ich spiele generell nur Blitz (Modus:5m+0), allerdings -da ich Fritz9 habe- auf dem Schachserver von Chessbase.
    Dir auch ein schönes Wochenende!

    LG,
    Ralph

  2. Holger sagt:

    „Der Blitz soll den König treffen“, oder wie ist das zu verstehen?

    Lieber Holger,
    das ist ein Spielmodus im Schach 🙂
    Jeder Gegner hat im Blitzmodus meist 5 Minuten Bedenkzeit.
    Gewonnen hat, wer entweder den Gegener Matt setzt oder wenn die Bedenkzeit des Gegner abgelaufen ist.

    Wer meint, Schach sei ein langatmiges Spiel für Senioren, die über dem Schachbrett ewig sinnieren, dahindämmern und nur deshalb aus ihrem Schlaf erwachen, weil ihre Pfeife ausgegangen ist, der könnte sich für diese Spielvariante durchaus erwärmen.
    Aber Vorsicht, Schach kann süchtig machen (auch wenn man es ihm nicht zuschreibt).

    LG,
    Ralph

  3. Holger sagt:

    Ach, immer dieses königliche Spiel. Bisher gewann ich die meisten Partien gegen den Computer. Wohlweislich stelle ich ihn aber immer nur auf stufe 1 oder 2, des Erfolgserlebnisses willen. 😉

    Hallo Holger,

    machte ich früher auch immer: Stufe 1 mit sofortigem Zugzwang! Würgt seine Rechenleistung enorm ab 😉

    LG,
    Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.