Amor mit Bogen

Amors Gefilde

Des Liebesgottes
Offenbarungsstätten

Damenflügel (oben)
-in-u
Königsflügel (oben)
-ul-u

WASSER

METALL

HOLZ

FEUER

E
R
D
E

FEUER

HOLZ

METALL

WASSER

-u

-i

-o

-e

-a

-e

-o

-i

-u

((
Die Hand
un sepal-a

inu sepala
ulu sepala
))

((
Der Unterarm
un stil-a

inu stila
ulu stila
))

((
Der Oberarm
un palm-a

inu palma
ulu palma
))

((
Der Kopf
un rizom-a

inu rizoma
ulu rizoma
))

((
Der Rumpf
en rizom-a

ine rizoma
ule rizoma
))

((
Der Oberschenkel
en palm-a

ine palma
ule palma
))

((
Der Unterschenkel
en stil-a

ine stila
ule stila
))

((
Der Fuß
en sepal-a

ine sepala
ule sepala
))

-u

-i

-o

-e

-a

-e

-o

-i

-u

WASSER

METALL

HOLZ

FEUER

E
R
D
E

FEUER

HOLZ

METALL

WASSER

Damenflügel (unten)
-in-e
Königsflügel (unten)
-ul-e

 

 

Zwei der Geschosse entnimmt er [Amor]
dem pfeilumschließenden Köcher:

Ungleichartig an Kraft. Eins scheucht, eins wecket die Liebe.
Welches sie weckt, ist golden und glänzt mit spitziger Schärfe;
Welches sie scheucht, ist stumpf, und Blei ist unter dem Rohre.

aus: »Die Metamorphosen«

 

Der Köcher Amors

weibliche Aspekte
-et
goldene Pfeile
)»—–>

Köcher

männliche Aspekte
-eg
bleierne Pfeile
<—–«(

WASSER

METALL

HOLZ

FEUER

ERDE

FEUER

HOLZ

METALL

WASSER

-us

-is

-os

-es

-as

-es

-os

-is

-us

)

»

>

<

«

(

element-et-us element-et-is element-et-os element-et-es element-as element-eg-es element-eg-os element-eg-is element-eg-us
color-et-us color-et-is color-et-os color-et-es color-as color-eg-es color-eg-os color-eg-is color-eg-us
figur-et-us figur-et-is figur-et-os figur-et-es figur-as figur-eg-es figur-eg-os figur-eg-is figur-eg-us
[…] […] […] […] […] […] […] […] […]



 

 

→ zu Mnemosynes Geleit
Das Positionsspiel
0

Veröffentlicht von

Silentius

Ralphonsius Silentius, der Stille im Erdenthal Anno domini CMMLXXIVgreg. in den Iden des März Artemis’ sühnender Pfeil im teutoburger Haine Zartspross Pygmalions Scholar Apollons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.