Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

11 
 Dezember 
 
2019

abgelegt in
Gedankenschau

 

Ich finde generell unsere Gesellschaft ZU REIZÜBERFLUTET, ZU GRELL und oft auch ZU LAUT, als wenn in einer Woche der Weltuntergang wäre und die Leute in aller Panik noch alle Dinge regeln müssten.

Die synästhetischen und hypersensiblen Fähigkeiten der jungen Frau können gar nicht in diesem Kontext zum Tragen kommen, genauso wie eine noch so bewegungsgeschickte Forelle an Land nicht schwimmen kann.

In der Jäger- und Sammlerzeit wäre sie allerdings entweder eine gefeierte Schamanin, die alle Kräuterfarben mit spirituellen Bedeutungsebenen aufzuzählen wüsste oder eine hochverehrte Jägerin, die jedes Niedertreten eines Grashalmes von einem Raubtier im Nu orten könnte.

Ich Stumpfeisen indes hätte mich entweder bereits im Jugendalter an einem Giftpilz zu Tode gefressen oder hätte spätestens den 3. Raubtierangriff nicht überlebt.

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.