Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

19 
 Mai 
 
2008


 

Der Mensch, so Sokrates in einem platonischen Dialog, besitzt als Geschenk der Mnemosyne, der Mutter der Musen, eine Wachstafel, in die sich Wahrnehmungen gleich einem Siegelring einprägen lassen.
Was immer einen Eindruck hinterläßt, kann erinnert werden bis der Abdruck verblaßt und das Vergessen einsetzt.

Wachstafel –> hin zu Eindrücken (weg von der ursprünglichen Schrift)
Schachbrett –> Sinneseindrücke durch Figurenrepräsentationen

1.) Übernahme der Systematik von Camillo (Wissenschaften werden auf A1-H8) verortet

2.) Geschehnisse werden quasi als “Souvenier” auf das Schachbrett (mnemotechnischer Raum) abgelegt

Souvenier besteht aus:
– handelnde Person
– bewegliches Objekt
—> “Pointer” (Verweis) auf extra(außerhalb)-Schachbrett-Lokalität

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.