Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

17 
 März 
 
2020

abgelegt in
Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

Oscar Wilde war ein Dandy: Er trug sein Haar lang, liebte extravagante Kleidung, glänzte durch akademisches Wissen und große Eloquenz, aber vor allem war er geistreich. Sein Sprachwitz prägt seine Dramen und seinen einzigen Roman.

Quelle: Klassiker der Weltliteratur

0
 
 
17 
 März 
 

abgelegt in
Allgemein | Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

Die Corona-Krise wird nicht nur eine Belastungsprobe für unser Gesundheitssystem sein, sondern auch ein Indikator des bürgerlichen Zusammenhalts und der gegenseitigen Rücksichtnahme.
Es wird sich auch zeigen, ob sich der Terminus „Mitbürger“ nur über die gemeinsame Verkehrssprache definiert, ob ich jemanden Mitbürger nenne, nur weil er die gleiche Muttersprache wie ich spricht oder ob sich das Miteinander über eine gemeinsame Wertekultur definiert.
Genau hier wäre durchaus auch die Diskussion über die „deutsche Leitkultur“ angebracht.
Wenn es nur um gesprochene Sprache geht, ist mir der Google-Übersetzer oder dicc.cc übrigens mittlerweile auch sehr nahe, die Übersetzungsqualität, die Auswahl an Synonymen und die Aussprache sind eigentlich recht akzeptabel.

0
 
 
10 
 März 
 
2020

abgelegt in
Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

Jäger traktieren Wildschwein

Es ist unfassbar, wie lange der Jäger dem Leiden des Wildschweines zugesehen hat, ohne einzugreifen. 💔💔💔 Die Schmerzen und Leiden des Schweines müssen schrecklich gewesen sein.Es ist nicht das erste Mal, dass uns Videomaterial von Wildschweinjagden zugespielt werden, bei denen eindeutig das Tierschutzgesetz schwer verletzt wird. Wir fordern den zuständigen Jäger hart zu bestrafen, ihm den Jagdschein zu entziehen und die Hobbyjagd gänzlich zu verbieten, da solche Vorfälle anscheinend keine Ausnahmen sind. 😠

Gepostet von PETA Deutschland am Donnerstag, 5. März 2020

Es ist nebst des unnötigen Todeskampfes des Wildschweines auch von den Jägern unverantwortlich, wie fahrlässig sie ihre EIGENEN Hunde einer möglichen Verletzungsgefahr durch das Wildschwein aussetzen.
Ich dachte immer, Jäger würden ihre Jagdhunde lieben.
Der Jäger handelt somit auch gegen das Tierwohl der Hunde, die letztlich nur ihrem Jagdtrieb folgen müssen.
Der Jäger wiederum hat allein bei 0% Verletzungsgefahr wohl das einzige „Vergnügen“.
Es ist also für die Parteien Wildschein, Jagdhunde und Jäger eine Loose-Loose-WIN-Situation.

0