Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

26 
 Mai 
 
2022

abgelegt in
Fontane, Theodor

 

Wanderungen durch die Mark Brandenburg // Ernst Gottlieb Woltersdorf

 
 
18 
 Mai 
 
2022

abgelegt in
Mythologie
Schlagwörter

0

 

Aurora und Nyx

Ein sonnenreicher Tag verglüht
im samt‘nen Kuss der senken Abendröte,
die sich mildflammend nun sacht schmiegt
an trauter Hügel Frohgefild!

Doch nun brichst Du, o Nyx,
mit heerer Macht
der langen Schatten ein
und stumpfst mit kühlem Blick
den letzten prunken Sonnenpfeil!

O schone sein,
du Königin der Nacht,
denn ferner sind
des Tages lichte Stunden nun!

So sende du, Aurora,
des hoffnungsfrohen Tages Morgenglut
und spanne ätherflamm
den zugewies’nen Sternenpfad
dem Himmelsbruder Dein!

Das Sternentor,
es stehet nunmehr offen!

Durch hochgewölbtes, goldbespanntes
‘Morgentor zum Schönen’
beginnt der Sonnengott
im rossbespannten Himmelswagen
nun seine Sphärenreise.

Die Eisenräder speien Funken
und wirbelt Ätherstaub
aus Sternenhäuptern.

Und mählich weichen die Schatten
dem tagenden Licht!

 
 
10 
 Mai 
 
2022

abgelegt in
Mythologie
Schlagwörter

0

 

Eos ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Morgenröte. Ihre römische Entsprechung ist die Aurora, nach der auch das rot-grünliche Polarlicht benannt wird.

Eos’ Thron stand an der Quelle des Okeanos. Sie tauchte allmorgendlich mit ihrem Gespann aus dem Okeanos auf, daher trug sie den Beinamen „Die Früherwachende“.
Sie fuhr ihrem Bruder Helios bei dessen Reise über den Himmel im eigenen Wagen voraus. Ihre Pferde hießen Phaethon (was bedeutet „Schimmer“ oder „der Glänzende“) und Lampos (was bedeutet „Glanz“ oder „der Helle“).

Homer beschreibt Eos als anmutige, schön gelockte, rosenfingerige Gottheit in einem safran-farbigen Kleid.