Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

15 
 Mai 
 
2016


 

Weil’ auf mir, du dunkles Auge,
Übe deine ganze Macht,
Ernste, milde, träumerische,
Unergründlich süße Nacht!

Nimm mit deinem Zauberdunkel
Diese Welt von hinnen mir,
Dass du über meinem Leben
Einsam schwebest für und für.
 

Dichtung Nikolaus Lenau
Lesung Gert Westphal

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.