Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

20 
 April 
 
2019


 

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar

Die Hochzeit des Figaro //
(Le nozze di Figaro)

Opera buffa in vier Akten · Libretto von Lorenzo Da Ponte nach der Komödie »La Folle Journée ou le Mariage de Figaro« von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Figaro und Susanna, Bedienstete des Grafen Almaviva, wollen heiraten. Aber der Graf ist seiner Frau Rosina überdrüssig geworden und hat ein Auge auf Susanna geworfen. Nun fordert er sein jüngst abgeschafftes Vorrecht auf ›die erste Nacht‹ mit Susanna wieder ein. Gleichzeitig tritt Marcellina auf den Plan und erhebt Anspruch auf Ehe mit Figaro als Gegenleistung für seine nicht beglichenen Geldschulden. Ob Susanna Figaro unbeschwert heiraten kann, entscheidet im Folgenden ein wahnwitziges Intrigenspiel mit nächtlichen Verkleidungsszenen, fingierten Schäferstündchen und einem heimlichen Brief der unglücklichen Gräfin …

Für ihre erste gemeinsame Arbeit schufen Mozart und Da Ponte ein bis an die Grenze des Satirischen reichendes Eifersuchtsszenario, in dem Maskierung und Demaskierung Hand in Hand gehen; Liebesbekundungen werden hier zum Werkzeug einer umfassenden Spionage, in der keiner mehr keinem trauen kann – am wenigsten sich selbst.

Die Neuproduktion dieser schillernden Opernkomödie bildet den Auftakt zu einer Auseinandersetzung des Generalmusikdirektors Kirill Karabits mit der Mozarttradition in Weimar anhand der drei Da Ponte-Opern (»Le nozze di Figaro«, »Don Giovanni«, »Così fan tutte«).

Regie führt Michael Talke, der mit zahlreichen Arbeiten in Oper und Schauspiel u.a. an den Staatstheatern in Braunschweig und Saarbrücken, am Theater Aachen, Deutschen Theater Berlin, Thalia Theater Hamburg, Luzerner Theater und am Theater Bremen vertreten ist, wo er zuletzt sehr erfolgreich Rossinis »Il Barbiere di Siviglia« inszenierte. Nach Massenets »Werther« stellt er mit »Die Hochzeit des Figaro« seine zweite Arbeit am DNT vor.

Mit dem Opernchor des DNT
Es spielt die Staatskapelle Weimar.

Quelle: Nationaltheater Weimar

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.