Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

6 
 April 
 
2017

abgelegt in
Gedankenschau
Schlagwörter

0

 

Bleibend ist nichts mehr, es irrt selbst in dem Busen der Gott.
Aus dem Gespräche verschwindet die Wahrheit, Glauben und Treue
Aus dem Leben, […].

Schiller [1]aus: “Der Spazierung”

Keine Ahnung, wer mir den Schlüssel gegeben, fand ich mich ein in M.s Küche nächtlichen/frühmorgentlichen Raum, deponierte erst einen Gedlbetrag (den selbigen bereits ungefähr vor einem Jahr einkuvertiert, aber zögernd zurückgehalten) im Waschmittelfach der Waschmaschine (Geldwäsche oder Reinwaschung?), dann auf einer anderen Ablagefläche.
Ich trat nunmehr ins Wohnzimmer: ein einziges Kinderspielzimmer, auch für Jungs (Rennauto mit Tretpedalen)!
Allerlei Glückwunschkarten und Geschenke sonder Zahl.
Ich verließ das Haus und ging zu meinem unweit geparkten Auto, es tagte bereits.

Ich erwachte und noch halb schlummernd, erinnerten mich jene Traumbilder an … ja, L.s Geburtstag …

0

Fußnoten[+]

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.