Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

2 
 September 
 
2008

abgelegt in
Gedankenschau

 

Lehramtstudium an einer Pädagogischen Hochschule absolviert,
kindzentriertes Menschenbild demontiert?

Hinsichtlich der Benotung in der 2. Grundschulklasse stieß ich im Internet auf das Posting einer Mutter, deren Sohn in einer Mathematik-Arbeit die stolze Punktzahl von 52 bei 53 Höchstpunkten (98,11% von 100%) erreichte.
Er bekam die Note 2,0.
Die Antwort der Klassenlehrerin war lediglich, dass die Note 1 wohl nur “ab 100%” erreicht würde.

Hmm, laut der Berechnungsformel meines ehemaligen Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrers Harald Barth (5*erreichte Punktzahl / Gesamtpunkt * (-1)) ergäbe sich die Note 1,094339623 (gerundet 1,0).

Mir geht es bei diesem Beitrag aber nicht um die Zensurphilosophie, sondern grundsätzlich um das Menschenbild, welches durch das Gegenpost vermittelt wird: produkt- und nicht prozessorientiert.
Es sollte nicht das Endresultat im Vordergrund stehen, sondern das Lernpotential, das sich in einer Glanzleistung zeigen kann, aber nicht unbedingt (in der zweiten Klasse schon) muss.

Da ich selbst Sonderschulpädagogik studiere, hat mich dies doch sehr befremdet.

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.