Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

3 
 Oktober 
 
2018

Schlagwörter

0

 

1.) Generell greifen die Nachsilben des Esperanto/Ido:

  • -o → Substantiv (Singular)
  • -oj → Substantiv (Plural)
  • -i → Verb (Infinitiv)
  • -u → Verb (Imperativ)
  • -a → Adjektiv
  • -e → Adverb
  • -et → Verkleinerung / Verfeinerung
  • -eg → Vergrößerung / Vergröberung

 

2.) Folgende Schlüsselwörter markieren immer eine Körperregion:

  • sepala → Hand / Fuß
  • stila → Unterarm / Unterschenkel
  • palma → Oberarm / Unterarm
  • rizoma → Kopf / Rumpf
  • -in → weiblich
  • -ul → männlich
  • -un → Oberkörper
  • -en → Unterkörper

 

3.) Wörter mit der Endung -s sind „selbstdefiniert“.
Es gibt hierbei keine festen Termini, sondern lediglich zentrale Begriffe und deren verschiedenen Aspekte:

  • -as → Aspekt ‚Erde‘ (zentraler Begriff)
  • -is → Aspekt ‚Metall‘ (9-Uhr-Position)
  • -os → Aspekt ‚Holz‘ (3-Uhr-Position)
  • -us → Aspekt ‚Wasser‘ (12-Uhr-Position)
  • -es → Aspekt ‚Feuer‘ (6-Uhr-Position)
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.