Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

12 
 Mai 
 
2012

Schlagwörter

0

 

Aus “Dir zur Feier”

Das Land ist licht und dunkel ist die Laube,
und du sprichst leise und ein Wunder naht.
Und jedes deiner Worte stellt mein Glaube
als Betbild auf an meinem stillen Pfad.

Ich liebe dich. Du liegst im Gartenstuhle,
und deine Hände ruhen weiß im Schooß.
Mein Leben ruht wie eine Silberspule
in ihrer Macht. Lös meinen Faden los.

 

Dichtung Rainer Maria Rilke
Lesung Vera
Bereitstellung RilkeForum

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.