Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

24 
 April 
 
2016

abgelegt in
Gedankenschau

 

Ich würde das anders formulieren, dass genau diese Menschen aus Gründen ihres Gutdenkens und einem allgemeinen Harmoniebedürfnis ihre eignenen Bedürfnisse hintenan stellen und somit auf Dauer unzufrieden werden.

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ bedeutet, sich zuerst selbst anzunehmen und um sich zu sorgen, vielleicht auch einen GESUNDEN Egoismus zu entwickeln und aus dieser Stabilität heraus anderen zu helfen.

Du spazierst durch einen ziemlich einsamen Wald und hörst irgendwo lautes Hilfegeschrei. Du siehst, dass eine Frau ziemlich verletzt in einer 3 Meter tiefen Grube liegt. Du denkst – um Gottes Willen, die arme Frau, springst rein und leistest Erste Hilfe, tröstest und sprichst ihr Mut zu.
Und nun? Vor lauter Mitleid hast du nicht daran gedacht, dass es dir jetzt ebenso übel geht wie der Frau. Du sitzt nämlich fest, kommst selbst nicht raus und musst selbst um Hilfe schreien, bis dich irgendjemand hört.
Wenn sich alle so verhalten würden, sitzen irgendwann 10 Leute in der Grube und schreien um Hilfe.

Quelle: Altenpflegeschüler

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.