Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

3 
 September 
 
2012

abgelegt in
Jürges, Holger

 

 

Hörst du die Stille, mein Freund? –
Wenn ein Liebes verstirbt,
hör´, wie sein Engel weint.
Vernimm, wie das Leben wirbt,
zu lauschen seidener Stille. –

Was für ein großer Wille
hat uns unhörbar
ins Leben gestellt? –
Und dieser Wille, er hält
sanft in den Armen,
was lautlos geschieht:
Das stille Erbarmen,
wenn ein Liebes entflieht.

 

Textdichter Holger Jürges
Lesung Holger Jürges
Bereitstellung wortlover

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.