Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

11 
 März 
 
2017

abgelegt in
Gedankenschau

 

Gottes Allmacht zwischen zwei Buchdeckel eines dogmatisches Buches zu quetschen halte ich für Blasphemie.
Genauso unvollkommen, als wenn ich eine Frau auf ihre rein (körperlich) weiblichen Attribute reduzieren würde.
Gott ist mehr, Frauen sind mehr!

Folge nicht der monotheistischen, tyrannisierenden Priesterschaft (Judentum, Christemtum, Islam) oder den modisch, temporär bestehenden gesellschaftlichen Konventionen, sondern dem “inneren Führer” (Hesse), durch jenen DER EINE oder DAS EINE spricht, welcher/welches dich hervorgebracht hat.

Und sei bereit, den Weg zu gehen, den Preis möglicher Fehler zu zahlen.

Es ist besser, die anvertrauten Pfunde/Talente (fehl-) zu investieren, als diese in der dunklen Erde der Lethargie zu vergraben, in der blinden Hoffnung, es könnte “Schöneres erblühen” (aus: “Das Lied von der Glocke” von Friedrich Schiller).

0
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.