Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

23 
 Februar 
 
2019


 

Die Regenbogengöttin Iris [1]
7. Okt 2017

 
Musik
Calming the Sea[2]Ghostland

Parnass‘ Gebirgssteig

 
Innenwelt
Gedankenfall
in des Zeitstromes Nebelgischt.
Träumesturz
auf der Ewigkeit Donnerfels.

Außenwelt
Bleibend ist nur:
Die strebenden Pylone ranker Schenkel,
die sich’ren Anker luftgeschmiegter Schultern
lustgebogener Schimmerbrücke.

Auf schwankem Himmelspfade
ziehn wankelmütig[3]Sinne trunken meiner Finger Wanderschritte
mit Blick zum lichten Sonnengipfel weicher Grate.

ine palma
ine stila
pilastro konusa
 
inu palme
ankro sekura
karesi firmamenta
 
ine rizomi
arko sublima
ulu sepala promeni
 
ulu rizome
vidi inu rizomen
 

→ zu Mnemosynes Geleit
Pygmalions Werkstatt

Fußnoten   [ + ]

 
 
14 
 Juni 
 
2018

Schlagwörter

0

 

DICHTUNG Hermann Hesse
LESUNG Jürgen Prochnow
SOLIST Giora Feidman
BEREITSTELLUNG LYRIK & MUSIK


 

Bist allein im Leeren,
Glühst einsam, Herz,
Grüßt dich am Abgrund
Dunkle Blume Schmerz.

Reckt seine Äste
Der hohe Baum Leid,
Singt in den Zweigen
Vogel Ewigkeit.

Blume Schmerz ist schweigsam,
Findet kein Wort,
Der Baum wächst bis in die Wolken,
Und der Vogel singt immerfort.

 
 
5 
 Mai 
 
2018

Schlagwörter

0

 

DICHTUNG Else Lasker-Schüler
LESUNG Maria Becker


 

Die Welt, aus der ich lange mich entwand,
Ruht kahl, von Glut entlaubt, in dunkler Hand;
Die Heimat fremd, die ich mit Liebe überhäufte,
Aus der ich lebend in die Himmel reifte.

Es wachsen auch die Seelen der verpflanzten Bäume
Auf Erden schon in Gottes blaue Räume,
Um inniger von Seiner Herrlichkeit zu träumen.

Der große Mond und seine Lieblingssterne,
Spielen mit bunten Muschelschäumen
Und hüten über Meere Gottes Geist so gerne.

So fern hab ich mir nie die Ewigkeit gedacht …
Es weinen über unsere Welt die Engel in der Nacht.
Sie läuterten mein Herz, die Fluren zu versüßen,
Und ließen euch in meinen Versen grüßen.