Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

28 
 April 
 
2012


 

Du bist so weit oft fort.
Wo weilest du?
Dein Blick versinkt
in unbekannte Fernen.
Und ruft ein Wort
dich aus der Ruh,
so blinkt
ein fremder Schein
in deinen Augensternen.

Wo magst du, Seele, sein?
Wohin wohl eilest
mit stetem Flügelschlag
du fort von mir?

Ich bin allein.
Ich weiß nicht, wo du weilest.
Was säumest du?
O sag’!
“Vielleicht bei Dir.”

 

Dichtung Christian Morgenstern
Lesung Verena Reichhardt & Hartmut Schories
Bereitstellung wortlover

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.