Lyrik ~ Klinge
    Versuch einer Dichtung            

24 
 August 
 
2012

Schlagwörter

2

 

DICHTUNG Nelly Sachs
LESUNG Donata Höffer
BEREITSTELLUNG wortlover


 

Unter deren Blicken getötet wurde.
Wie man auch einen Blick im Rücken fühlt,
So fühlt ihr an eurem Leibe
Die Blicke der Toten.

Wieviel brechende Augen werden euch ansehen
Wenn ihr aus den Verstecken ein Veilchen pflückt?
Wieviel flehend erhobene Hände
In dem märtyrerhaft geschlungenen Gezweige
Der alten Eichen?
Wieviel Erinnerung wächst im Blute
Der Abendsonne?

O die ungesungenen Wiegenlieder
In der Turteltaube Nachtruf –
Manch einer hätte Sterne herunterholen können,
Nun muß es der alte Brunnen für ihn tun!

Ihr Zuschauenden,
Die ihr keine Mörderhand erhobt,
Aber die ihr den Staub nicht von eurer Sehnsucht
Schütteltet,
Die ihr stehenbliebt, dort, wo er zu Licht
Verwandelt wird.

 
 

2 Kommentare zu “Ihr Zuschauenden”

  1. Tina Herbert sagt:

    Ein sehr gewaltiges Gedicht. Wer historische Hintergründe recherchiert, sieht sich viel Symbolik gegenübergestellt und kann sich auch wunderbar mit dem Gedicht und dessen Thematik auseinandersetzen. Ich danke meiner Deutschlehrerin, dass sie uns im Unterricht Gedichte näher brachte und Nelly Sachs für ihre gewaltiges Werk, das von einer zarten Sprache zeugt.

    1. Silentius sagt:

      Hallo Tina,
      lieben Dank für Deinen Kommentar!
      Gerade die subtil angelegte Symbolsprache, dem eindeutig Mehrdeutigen, und die Komposition der sprachlichen Bilder zu einem stimmig Ganzen müssen auf jeden Lyriker den Reiz nachahmungswürdiger Gestaltungsmittel ausüben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.